yessa – Einstellungen für eine effizientes Energieaudit

Die Software yessa bietet dem Nutzer an, einige Einstellungen selber verwalten zu können. Damit soll gewährleistet werde, dass die Ergebnisse benutzergerecht ausgegeben, und die Energieaudits effizienter durchgeführt werden können. 

Einstellungen anpassen

Um die Einstellungen zu ändern, muss auf das Feld „Bearbeiten“ geklickt werden. Als Erstes, gibt es die Möglichkeit die Währung anzupassen. In diesem Feld kann ein beliebiges Währungssymbol eingefügt werden.

Des Weiteren kann die Ausgabe der Diagramme bearbeitet werden. Die Beschriftung der Daten kann angepasst werden. Standardmäßig ist der Wert auf 2 % eingestellt. Möchte der Benutzer alle Daten, auch jene die unter 2 % liegen, anzeigen lassen, dann müsste dieser Wert auf 0 % gesetzt werden. Außerdem ist es möglich die angezeigten Jahre, bei den Diagrammen zu verändern. Maximal möglich sind 5 Jahre. Beim Sankey-Diagramm kann auch die Größe der Grafik verändert werden.

Das aktualisieren der Basisdaten erfolgt in der Regel automatisch. Jedoch gibt es bei den Einstellungen die Möglichkeit, diese Daten zu aktualisieren.

 

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email