Einfacher Import von Unternehmensdaten bei Energieaudits

Sie haben bereits die Daten eines zu auditierenden Unternehmens und wollen damit die neue yessa-Software gleich mal testen? Kein Problem, denn mit der Importfunktion von Yessa können bereits vorhandene Daten für ein Energieaudit kinderleicht eingelesen werden.

Die Import-Funktion kurz erklärt

Wenn Sie ein neues Unternehmen für ein Energieaudit anlegen möchten, springen Sie in yessa automatisch in die Untergruppe „Basisinfo“. Auf dieser Seite gibt es im oberen Bereich den Button „Import“. Bevor Sie Daten eines Unternehmens importieren können, müssen Sie das Unternehmen benennen und speichern.

Nach einem Klick auf den Button „Import“ öffnet sich das folgende Fenster. Hier können Sie den Namen des Unternehmens sowie eine kurze Beschreibung zum Unternehmen einfügen. Die Import-Datei kann mit der Funktion „Durchsuchen“ einfach vom derzeitigen Speicher abgerufen werden.

Die Import-Datei muss eine MS-EXCEL Datei sein. Sie können sich über den Button „Beispieldatei herunterladen“ eine EXCEL-Datei herunterladen um sich den erforderlichen Aufbau genauer anzusehen. Die EXCEL-Datei die Sie sich hier herunterladen, kann als Grundlage für Ihre Import-Datei dienen. Sie können die alten Unternehmensdaten aus dieser Beispieldatei entfernen und Ihre eigenen Daten einfügen, um diese Date im folgenden Schritt in Yessa einzulesen.

Haben Sie die Datei auf Ihrem PC gefunden und der Link dazu erscheint im Feld „Import Datei“, dann können Sie die Daten mit einem Klick auf das Feld „Importieren“ hochladen.

Zeit sparen durch einfaches Importieren

Die yessa Import-Funktion erspart Ihnen die Eingabe der Daten die Sie bereits haben und somit auch einiges an Zeit. Sie können bereits vorhandenes einlesen und in der yessa-Software durch weitere Eingaben ergänzen. Effizientere Energieaudits mit Yessa!

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email