Einblick in die Anlagenliste eines Unternehmens

In der Unterkategorie „Anlagen“ werden alle bereits eingegebenen Anlagen des Unternehmens aufgelistet. Die Eingabe der Anlage erfolgt jedoch im jeweiligen Standort. Die Anlagen werden erst aufgelistet, wenn sie im Standort erstellt wurden.

Will man eine Anlage nachträglich bearbeiten, dann muss man sie entweder markieren und dann auf das Feld „Bearbeiten“ klicken, oder man klickt auf die Anlage und öffnet sie, um sie daraufhin ebenfalls mithilfe des Buttons „Bearbeiten“ zu überarbeiten.

Über den Button „Export Liste“ kann die gesamte Anlagenliste als MS-EXCEL- oder PDF-Datei ausgelesen werden. Die Anlagenliste enthält dann dieselben Spalten, die auch in yessa zu sehen sind. Möchte man die Anlagen detaillierter, dann muss man die gewünschten Anlagen mittels der Funktion „Datenblatt“ exportieren. Solange keine Anlage über die Checkbox markiert wurde, erscheint der Button „Datenblatt“ in grau. Erst wenn man Anlagen ausgewählt hat, färbt sich die Schrift und man kann die Funktion nutzen. Es können beliebig viele Anlagen mit dem Datenblatt exportiert werden. Der Export ist als MS-Word Datei oder PDF-Datei möglich.

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email